Willkommen zu unseren Berichten und Bildern aus der maritimen Welt!

Alle Beiträge aus unseren bisherigen Newslettern finden Sie in unserer maritimen Wiki >>

Aus für London Boat Show 2019



British Marine, die Veranstaltenden der Bootsmesse London Boat Show, haben angekündigt die für 2019 geplante London Boat Show abzusagen. Grund hierfür ist das recht negative Resultat einer unabhängigen Meinungsumfrage bei den Ausstellern. Bemängelt wurde vor allem die gewöhnliche Dauer der Ausstellung auf 5 Tage herunterzusetzen.
Aber auch die Umfragewerte der Zufriedenheit von den Besuchenden waren weit unter akzeptablen Geschäfts-Standards. Einzig die Vielfalt von Segel- und Motorbooten, die ausgestellt werden, waren als positiv wahrgenommen worden. Die Daten zeigten unter anderem einen jährlich kontinuierlichen Abstieg in den Umfragewerten, sodass bei Beibehalten des gleichen Ausstellungskonzeptes, die Besucherzahlen noch mehr abnähmen. Die Umfragewerte des Meinungsinstituts wurden von den Angaben bezüglich aufgekündigter Verträge der Ausstellenden, von Mitarbeitenden in der Verkaufsabteilung von British Marine bestätigt.
Besonders Schiffbauer und Marine-Einzelhändler hätten die bereits geschlossenen Verträge für 2019 wieder gekündigt.

British Marine ist jedoch auch Veranstalterin der TheYachtMarket.com Southhampton Boat Show, die wiederum große Erfolgszahlen aufweist. Es gibt sogar Gespräche, in denen eine Erweiterung des Messegländes verhandelt wird, um den Forderungen von Herstellern entgegenzukommen neue Ausstellungskonzepte zu realisieren.
Bisher konnte die Southhampton Boatshow Messe mit fast 500 Austellenden und mere als 106.000 Besuchenden glänzen. Die Messe wird über 10 Tage dauern und ihr 50jähriges Jubiläum in diesem Jahr mit vielen besonderen Veranstaltungen und Aktivitäten feiern.
Mitteilung auf der Webseite der London Boat Show >>>
Bericht im Guardian >>
Top    
       
0 Kommentar zu "Aus für London Boat Show 2019 ":
     
    Kommentar schreiben:  (Aus für London Boat Show 2019 )
    Name (notwendig)

    Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

    Kommentar (notwendig)


    Bitte geben Sie die Zeichen ein.
    Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


    Veröffentlich am 17.05.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
    :

    rund 200 neue Segel mit bis zu 50% Rabatt auf Lager - und dazu gebrauchte ... einmalige Chance!



    Aktion! Elvstrøm räumt das Lager. Wir bieten neue Segel zu Sommertour-Preisen an.

    Wenn wir genaue Maße oder den Bootstyp/Baujahr bekommen, können wir prüfen, ob etwas passen könnte. Wir haben rund 200 Segel auf Lager und können in den Daten von von rund 10.000 Booten anhand Baujahr und Bootstyp prüfen, ob es klappen könnte, oder ob man nachmessen muss.

    Bitte sprechen Sie uns an, oft sind es kleine Details, die dazu fürhen, dass ein Segel nicht passt, trotz der Maße. Manche Segel kann man passend machen. Und einige Segel werden sicher genau passen.


    Alle weiteren Segel (jedenfalls fast alle):

    30m2 Schärenkreuzer - Genua Genoa 1 L/M x-cut Dacron

    ALPHA -; Selbstwende-Rollfock; x-cut AP, 3 short battens

    APHRODITE - 101; Zippack, Sunbrella Silver

    Bavaria 31 Großsegel, X-cut, Dacron, short batten, neu
    Bavaria 36 AC, Großsegel, Genua, Dacron, gebraucht
    Bavaria 37 Großsegel, full batten, x-cut Dacron, neu
    Bavaria 37CR 2013 (SC 51) Konv. Mast, Gennaker, neu
    Bavaria 38CR Großsegel, Fullbatten, x-cut Dacron, neu
    Bavaria 38CR Großsegel, Fullbatten, trioptimal laminate, neu
    Bavaria 40 NC (New 2010) Großsegel, Furling main, EMS, PRO Radial, gebraucht
    Bavaria 40CR Großsegel, X-cut Dacron, 4 short battens, neu
    Bavaria 41 SPORT New 2014, Rollfock/Furling Jib, EPEX Technora, neu
    Bavaria 44 Großsegel, X-cut, Dacron, 4 short batten, neu
    Bavaria 46 Rollgenua/Furling genoa, x-cut Dacron 348 BW MT, neu
    Bavaria 50 Großsegel, CR X-cut, Dacron AP 450, short battens, neu
    Bavaria 51 CR 2013 Conv. mast Maindropsystem mit Bavaria-Logo, neu
    Bavaria 55 NC Rollfock/Furling Jib, Radial, laminate, neu

    Beneteau; X-cut, Dacron, 2 full, 2 short batten; Vorliek: 13 m; Achterliek: 13,25 m; Unterliek: 3,8 m.

    classic cutter; Fahrten Großsegel, beige/sand; Vorliek : 12,6 m; Achterliek: 13 m; Unterliek: 4,5 m
    classic cutter; Rollfock; x-cut, Dacron; Vorliek: 12,92 m; Achterliek: 7,58 m; Unterliek: 4,97 m
    classic cutter; Rollfock; x-cut, Dacron; Vorliek: 13,6 m; Achterliek: 10,9 m; Unterliek: 6,52 m

    Club 1720; Rollfock; Film/film, 3 vertical battens

    Dehler 46 Pauger Carbon Mast Vorsegel PE-Batten, Radial Laminate
    DEHLER - 34; Fock EPEX
    DEHLER - 38 Std. new 2012; Furlström XL with Black Box spi-sock
    Dehler 41; Fock; x-cut, Dacron, 1 full, 3 short battens
    DEHLER - 31; Großsegel; Fullbatten, x-cut
    DEHLER - 38 Std. new 2012; Fock; EPEX Carbon/Technora
    DEHLER - 46 Comp. Seldén Carbon Mast; Rollfock; EPEX

    DRAGONFLY - 800 SW Cruising; Rollfock; Furling Jib EPEX Single side GLP
    DRAGONFLY - 32 Supreme; Rollfock; Furling Jib, EPEX Technora
    DRAGONFLY - 800 SW Racing; Rollfock; radial laminate DCX light
    DRAGONFLY - 32 Supreme; Gennaker; Supercote 90

    Dufour - 41 Classic Großsegel Fullbatten, EPEX Vectran/Technora DT
    Dufour - 500 ML; Code0; Code 0 C 53% - epex technor

    DYNAMIC - 2000; Genua; Genoa 1 M/H, EPEX Aramid

    ETAP - 24 I; Zippack Airflow Etap 24 I
    ELAN Performance - 410 - Carbon Rig; C2 Fock; EPEX, Carbon, Technora
    Etap 30 I; Selbstwende-Fock; x-cut, dacron
    Elan 40; Vorsegel; Radial Laminate 4 fullbattens

    FAURBY - 396 9/10 østersø Selden mast; Fatfurl Roll-Großsegel; EMS Fatfurl Main, EPEX dt
    FAURBY 424 Großsegel, gebraucht
    FAURBY 424 Genua 3, gebraucht, Technora Laminat
    FAURBY 424 Genua 2, gebraucht

    First - 47.7 Tall rig; Genua; Genoa 3 H.A, EPEX, Carbon Technora dt
    First 8, x-cut Dacron, racing
    First 260 Spirit, Radial Laminate, racing

    Folkboat crus; Großsegel; X-cut, Dacron, 4 fullbatten
    FOLKBOAT; Großsegel; X-cut, Racing

    Glacer 36; Großsegel; Fullbatten, x-cut 360 AP Dacron

    Grand Soleil 43 Regatta- Großsegel Race Mainsail, EPEX GLP lite skin
    GRAND SOLEIL - 34.1; Roll-Genua; Genoa 3 high aspect furling jib

    GIB SEA - 80; Rollgenua; x-Cut, Dacron

    HALLBERG RASSY - 31 Mk1 Std; Leichtwind- Vorsegel; Blue Water Runner HR 31
    HALLBERG RASSY - 39 IMF Roll- Genua Furling genoa, Hydranet 380
    HR 310; Rollgroßsegel; EMS Max, EPEX inside taffeta white
    Hallberg Rassy 310; Roll-Großsegel; x-cut, no battens
    HR 40; Rollfock; x-cut Dacron 391 CB
    HR 310; X-cut Dacron, 4 short battens (2x)
    HALLBERG RASSY - 352 Std.; Rollfock; Radial laminat

    HANSE - 385 Seldén Conv. + Furl Großsegel Full Batten Radial Laminate DCXI
    Hanse 315; Großsegel; Fullbatten Main Radial laminate
    HANSE - 470 Standard Selbstswendefock Selftacking Fatfurl Jib Hanse 470
    Hanse 315; Selbstwendefock; Selftacking Jib Radial laminat
    HANSE - 385 Seldén Conv. + Furl; Rollgroßsegel; EMS Max Main - epex with full battens
    HANSE - 575 Seldén Conv.; Großsegel; Fullbatten Radial FCL Heavy
    HANSE - 385 2016 S c+; Gennaker
    HANSE - 418 Furl; Furlström without cable

    J-24 Genua Genoa, Pentex, hanks/Stagreiter

    Jeanneau Fun; Großsegel; X-cut, Dacron, 1 full, 4 short batten

    Jollenkreutzer; Großssegel; X-cut, Dacron, 4 full batten, VL 11,3m, UL 5,75m, fast neu

    IMPALA - 36 9/10 Mrk II Rollfock Furling Jib, Radial Laminate

    KER - KER 46; Spinnaker; Spinnaker Staysail - epex carbon/technora

    LANDMARK 43; Fock; adial, laminate

    LAGOON - 400; Rollgenua; Furling genoa, x-cut Dacron

    Malo 43; Rollgroßsegel; EMS max EPEX
    Melges 24; Vorsegel, X-cut, laminat

    Miglitsch Seekreuzer; Rollgenua; DCX super light
    MOODY - 41 Classic Selbstwendefock Selftacking Jib Moody 41
    MOODY - 41 AL; Rollfock; Radial Laminate, 3 vertical battens

    Najade 505; Großsegel; Fullbatten EPEX, Carbon Vectrran TS. white

    RO 400; Fock, code 1, EPEX

    Salona 37 Genua Radial Laminate

    Sigma 38 OOD; Fock; x-cut Racing
    Sigma 33; Großsegel; Membrane, 1 full, 3 short batten
    Sigma 33 OOD; PE-Batten, EPEX

    SPRINTA - SPORT; Rollfock; x-cut, 1 full 2 short battens

    SOUTHERLY - 110 SR; PE-Batten, Vorsegel; x-cut HydraNet 320

    SUNBEAM - 30.1 Großsegel EMS Max Main EPEX
    SUNBEAM - 32; Vorsegel; PE-Batten, x-cut 280 AP
    SUNBEAM - 34; Roll-Großsegel; Inmast Furl Main SB, Hydranet

    Sun Odyssey - 49 Großsegel EMS Max Main - DCX Heavy
    SUN ODYSSEY - 379 new; Großsegel; EMS Max 4, EPEX, Technora,Dobb. Taffeta

    SURPRISE; Großsegel; X-cut, Contender Poly Preg 5,52oz;

    Club Swan 42; Fock; C3 Jib, EPEX, carbon technora
    Club Swan 50 - Code 0 Code 0 C 53% for Club Swan 50
    Swan 54; Großsegel; EMS Fatfurl Main EPEX
    Swan 56; Genua; Genoa 2, EPEX film/film Carbon Technora

    Sweden 45; Großsegel; EPEX dob. taffeta 5 batten (2x)
    Sweden 45; Selbstwendefock; EPEX dob. taffeta (2x)

    TONIC - 23; Großsegel; x-cut Dacron 241 CB

    Trias; Großsegel; X-cut, Dacron

    Trimaran Farrier 33; Rollfock; EPEX Technora Double Taffeta

    Vilm 117; Rollgroßsegel; Trioptimal, Sandwich,EMS Max; Vorliek:11,25 m; Achterliek: 11,9 m; Unterliek: 4,54 m
    VILM 117; Rollgroßsegel; x-cut, Dacron

    XP - 38 Alu rig Roll-Cover
    Xc - 45; Rollfock; EPEX Technora dt. white

    X - 372; In-boom furling main
    X - 6; Rollgroßsegel, In-boom furling main, Carbon/Technora




    SONSTIGE ============================

    Code Zero 75% IRC; Vorliek: 21,05 m; Achterliek: 19,10 m; Unterliek: 11,40

    Stagsegel für 45-footer; Staysail Hydranet radial

    Gennaker/FurlStröm, x-cut, Nylon Vorliek : 8,17 m; Achterliek: 7,48 ; Unterliek: 6,05 m

    Spinnaker, Nylon, white, Vorliek: 5,8 m; Unterliek 3,88, Fläche : 19,5 m2

    Roll-Fock Furling Jib, Radial Laminate Vorliek: 15,04 m Achterliek : 14,45 m, Unterliek : 4,4 m
    Fock; radial PX15T ; Vorliek :10,45 m; Achterliek: 10,1 m; Unterliek: 3,5 m
    Fock; EPEX, 1 full 3 short battens; Vorliek : 11,65 m; Achterliek: 10,8 m; Unterliek: 4,43 m
    Fock; genisis film film; Vorliek: 8,3 m; Achterliek: 7,5 m; Unterliek: 4,75 m
    Fock; EPEX Polyester, DT white; Vorliek: 9,95 m; Achterliek: 9,25 m ; Unterliek: 3,6 m
    Fock; Radial, genesis, 1 full, 2 short battens; Vorliek: 12,87; Achterliek: 12 m; Unterliek: 4,1 m

    Vorsegel; EMS Max, EPEX, Dyneema dt. white; Vorliek: 12,4; Achterliek: 12,75 m; Unterliek: 3,72 m

    Selbstwendefock; x-cut, Dacron, norm. batten; Vorliek: 10,14 m; Achterliek: 9,58 m; Unterliek: 2,64 m
    Selbstwendefock; x-cut, Dacron, battens; Vorliek : 10,11 m; Achterliek: 9,58 m; Unterliek: 2,64 m
    Selbstwendefock; x-cut, Dacron, norm. battens; Vorliek: 10,12m ; Achterliek: 9,58 m; Unterliek: 2,64 m
    Selbstwendefock; radial laminate; Vorliek: 11,8 m; Achterliek: 10,9 m; Unterliek: 3,67 m
    Selbstwende-Rollfock; triopt.; Vorliek: 12,38 m; Achterliek: 11,74 m; Unterliek: 3,47 m

    Genua; x-cut Dacron; Vorliek: 4,95 m; Achterliek: 4,79 m; Unterliek: 2,86 m
    Rollgenua; X-Cut, Genesis; Vorliek: 19,70m ; Achterliek : 19,36 m; Unterliek: 7,85 m
    Rollgenua; Laminat; Vorliek:9,7 m; Achterliek: 9,52 m; Unterliek: 6,25 m
    Rollgenua; Radial Laminate; Vorliek: 15,25 m; Achterliek: 14,39 m; Unterliek: 5,82 m

    Großsegel; PE, x-cut Dacron; Vorliek: 8,5 m; Achterliek; 9,23 m; UNterliek: 3,35 m
    Großsegel, X-cut Fullbatten Dacron; Vorliek: 13,25 m; Achterliek: 13,94 m, Unterliek: 4,95 m
    Großsegel; radial laminat; Vorliek: 13,78 m; Achterliek: keine Angabe; Unterliek: 3,4m
    Großsegel x-cut Dacron 2 full- 2 short Battens Vorliek : 9,6m Achterliek 10,07m Unterliek : 3,93m
    Großsegel; PE-Batten Cross Cut 447 CMT; Vorliek: 17,07 m; Achterliek: 17,51 m; UNterliek: 5,48 m
    Großsegel; EMS Max, EPEX, 5 vert.full + 3 vert. short battens; Vorliek: 16,49 m; Achterliek: 17,16 m; Unterliek: 5.14 m
    Rollgroßsegel; X-Cut, Dacron; Vorliek:15,83 m; Achterliek: 15,15 m; Unterliek: 4,95 m
    Rollgroßsegel; Trioptimal, Dacron, 4 vertical b; Vorliek:10,92 m; Achterliek: 11,48 m; Unterliek: 4,25 m
    Rollgroßsegel; ,Trioptimal, Sandwich, EMS Max; Vorliek: 11,15m; Achterliek: 11,83 m; Unterliek: 4,5 m

    ZUEBEHÖR ======================
    Rollfock-Persenning/Furlcover silver; Cover; Vorliek: 11,70 m Unterliek: 4,70 m
    Rollfock-Persenning/Furlcover Black Cover Vorliek : 23 m Unterliek/Durchmesser : 0,78 m
    Rollfock-Persenning/Furlcover, Captiain Navy
    Rollfock-Persenning/Furlcover, ocean blue; Vorliek : 9,75 m; Achterliek: 0 m; Unterliek: 0,4 m

    Baumpersenning/Fähnrich; Boomcover, Sunbrella Silver
    Baumpersenning/Boomcover Special; 1m x 0,55mx 4m
    Baumpersenning/Boomcover, Medium Blue; Länge 2,25m
    Baumpersenning/Boomcover, sunbrella, black
    Baumpersenning/Boomcover, burgundy, sunbrella; Länge 2,85 m
    Maindrop/Zippack with 2 x 7mm PVC mount, Länge 3,3 m
    Maindrop/Zippack, Dark Blue; Länge 2,5m
    Maindrop/Zippack, White PVC; 3,3 m

    Gebrauchtes Cockpit Cover Dragon; gebraucht, aber in gutem Zustand
    Top    
           
    0 Kommentar zu "rund 200 neue Segel mit bis zu 50% Rabatt auf Lager - und dazu gebrauchte ... einmalige Chance!":
       
      Kommentar schreiben:  (rund 200 neue Segel mit bis zu 50% Rabatt auf Lager - und dazu gebrauchte ... einmalige Chance!)
      Name (notwendig)

      Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

      Kommentar (notwendig)


      Bitte geben Sie die Zeichen ein.
      Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


      Veröffentlich am 14.05.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
      :

      INNOVATIONEN - Getestet.



      Über den Winter haben wir einige Neues gefertigt und im Frühjahr seit Februar ausprobiert.

      - Dyneema Wanten und Rigging-Methoden
      Auf unserer FARR280 erfolgrich getestet. Wanten, Vorstag, Backstagen. 80% Gewichtsersparnis.

      - Kompressor-Kühlschrank mit Vakuum-Paneelen
      Inzwischen auf mehren Schiffen montiert. Ca. 50% weniger Stromverbrauch. Flexible Größen und Montage.

      - Kohlefaser-Großbaum made by stockmaritime
      Individueller Großbaum mit geringen Formbaukosten. Vakuumverfahren mit komplett um den Baum durchgehenden Faser. Getestet auf unserer FARR280

      - Code0/Flying Jib/J0
      Seit letzen Jahr testen wir eine am Bugsprit gesetzte fliegende Fock, die innerhalb der Wanten gesetzt hat. Bei Leichtwind ist es Möglich, damit zu kreuzen, bis zu einem Wendewinkel von 45 Grad. Getestet auf unserer FARR280. Inzwischen nutzen auch die VOLVO65 so ein Segel und haben es J0 getauft.

      - FARR280 Training
      Im April haben wir auf der FARR280 ein Trainingswochenende veranstaltet. Die Kunden waren begeistert, und konnten viele neue Erfahrungen mitnehmen. Deren Feedback/Bericht ist auf unserer Seite nun online.

      Bei Interesse an den Materialien, Produkten oder Trainings sprechen Sie uns gerne an.

      Zum FARR280 Training >>
      Top    
             
      0 Kommentar zu "INNOVATIONEN - Getestet.":
         
        Kommentar schreiben:  (INNOVATIONEN - Getestet.)
        Name (notwendig)

        Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

        Kommentar (notwendig)


        Bitte geben Sie die Zeichen ein.
        Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


        Veröffentlich am 09.05.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
        :

        Code 0 - Segelfreude, wo sonst der Motor angeschmissen wird



        Eine Code 0 von Elvstrøm ist eine tolle Ergänzung zur gesamten Segelgarderobe, gerade für Tourensegler. Wir sind wirklich begeistert von den Segeleigenschaften dieses Segels. Die Code0 ist ein leichtes Raumschots-Segel, aber garantiert eine enorme Verbesserung für die bootseigene Segelleistung auch an der Kreuz bei Leichtwind. Je nach Leistungsfähigkeit des Schiffes können bis zu 1,5 Knoten über die wahre Windgeschwindigkeit erreicht werden. Ein Beispiel: bei nur 3 Knoten Wind erreichen wir mit der FARR280 4,5 Knoten Geschwindigkeit bei einem Kurs von 50° am Wind - bei Halbwind-Kursen sogar mehr. Die Code0 ist ideal für Schiffe mit kleiner Fock, die aufgrund der breiten Salinge keine Genua benutzen können. Bei viel Wind und spitzeren Kursen ist es sogar möglich sie als Gennaker- Ersatz zu verwenden.
        Segel-Diagram
        Beim Segeln mit der FARR280 auf spitzen Halbwindkurs und viel Wind, lief das Schiff konstant über 20 Knoten!

        Die Code 0 kann auch zusätzlich zur Fock angeschlagen, eingerollt gefahren werden. Das ist besonders praktisch für Tourenschiffe, da sich so das Segelwechseln zwischen den Manövern gespart werden kann. Durch den besonderen Schnitt hat sie weniger Fallspannung, sodass es ein Leichtes ist, sie mit dem Gennaker-Baum zu fahren, ohne dass dieser dabei verbogen wird.

        Für die FARR280 haben wir 2017 eine spezielle Code 0, quasi eine "Flying Jib" entwickelt, die wir jetzt seit einem Jahr getestet haben und das uns restlos begeistert. Das Besondere daran ist, sie geht innerhalb der Wanten bis zum Mast und wird über die Fockhole-Punkte geschotet. Das hat sich besonders beim Kreuzen als Vorteil erwiesen. Die Volvo 65 Racer haben seit diesem Jahr übrigens ein ähnliches Segel im Reportoire und nennen dies "J-Zero".

        Wir verkaufen die Code 0 zu besonderen Sommerkonditionen und geben Rabatt je nach Werksauslastung!
        Infos über die Code 0 >>
        Top    
               
        0 Kommentar zu "Code 0 - Segelfreude, wo sonst der Motor angeschmissen wird":
           
          Kommentar schreiben:  (Code 0 - Segelfreude, wo sonst der Motor angeschmissen wird)
          Name (notwendig)

          Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

          Kommentar (notwendig)


          Bitte geben Sie die Zeichen ein.
          Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


          Veröffentlich am 08.05.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
          :

          MAPFRES Überraschungssieg



          Gestern noch auf einen der hintersten Plätze im Feld, heute ganz oben auf dem Treppchen.
          Nachdem Überflieger MAPFRE in der letzten Etappe eher eine Bauchlandung absolvierte, konnte die 8. Etappe nach Newport ganz klar für sich entschieden werden.
          Durch Ausnutzen einer auffrischenden Brise, gelang es MAPFRE sich hinter Brunel vorbeizumogeln und in Zeitlupe als erste über die Ziellinie zu segeln. Dieser Sieg kam auch für MAPFRE selbst sehr überraschend. Skipper Xabi Fernandez ist selig. "Wir hatten die ganze Zeit gehofft, wieder ein bisschen ins Rennen zurückzukehren. Aber ehrlicherweise, haben wir im Traum nicht an einen Etappensieg gedacht- wir sind also überglücklich." Die letzten Stunden vor dem Ziel hatte die gesamte Flotte bei sehr leichten Winden bis Flaute mit Strömung und wechselnder Tide zu kämpfen, die einige Boote dazu brachte, wieder rückwärts und von der Ziellinie weg zu treiben. Nur rund anderthalb Minuten später nach MAPFRE, ging Team Brunel als wohlverdiente zweite ins Ziel. Platz 3 ersegelte sich der bisherige Pechvogel des gesamten Rennens, Vestas 11th Hour. Bittere Stunden waren es für Dongfeng, die die meiste Zeit das Rennen anführten und eigentlich fest mit einem Etappensieg gerechnet hatten. Kurz vor Ziel blieben sie jedoch in der Flaute hängen und konnten letztendlich nur den 4.Platz belegen. Top    
                 
          0 Kommentar zu "MAPFRES Überraschungssieg ":
             
            Kommentar schreiben:  (MAPFRES Überraschungssieg )
            Name (notwendig)

            Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

            Kommentar (notwendig)


            Bitte geben Sie die Zeichen ein.
            Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


            Veröffentlich am 08.05.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
            :

            Les Voiles de Saint Barth 8.- 14.4. 2018 - Mit Elvstrøm -Segeln zum Gesamt-Sieg



            Julio Labandeira von Elvstrøm Sudamérica aus Argentinien hat alles richtig gemacht, um die Les Voiles de Saint Barth - Regatta alias " charmanteste Regatta der Karibik" für sich zu entscheiden.
            Mit seiner SALONA 44 und Elvstrøm EPEX- Segeln, Windbedingungen zwischen 18-22 Knoten und manchmal sogar 30 Knoten, gewannen er und sein Team 5 von 6 Rennen. Wobei sie bei einer Wettfahrt "nur" als zweite ins Ziel gingen. Mit dieser Wertung waren sie auch in der Gesamtwertung als bestes Boot des Tages gelistet - Riesenfreude beim Team und geheimer Stolz bei den Elvstrøm -Segelmacher/-innen.
            Übrigens, die nächste St.Barth-Regatta findet 2019 vom 14-20. April statt.
            Facebook von Elvstrøm Sudamérica >>

            Mehr Infos zu schnellen Segeln >>
            Top    
                   
            0 Kommentar zu "Les Voiles de Saint Barth 8.- 14.4. 2018 - Mit Elvstrøm -Segeln zum Gesamt-Sieg":
               
              Kommentar schreiben:  (Les Voiles de Saint Barth 8.- 14.4. 2018 - Mit Elvstrøm -Segeln zum Gesamt-Sieg)
              Name (notwendig)

              Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

              Kommentar (notwendig)


              Bitte geben Sie die Zeichen ein.
              Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


              Veröffentlich am 07.05.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
              :

              L30 - Deutsche Einheitsklasse gegründet



              Die L30 Klassenvereinigung ist zumindest in Deutschland kein Luftschloss mehr und wird bald mit einer eigenen Webseite online gehen.
              Der Vorsitzende Rasmus Töpsch aus Strande bei Kiel, ist selbst stolzer L30 Besitzer und bietet sein Boot nach Vereinbarung auch zum Probesegeln auf der Ostsee an. Gegen einen Unkostenbeitrag von 100 Euro, der dann bei Kauf eines Bootes selbstverständlich verrechnet wird.
              Wer das Probesegeln auch mit einem kleinen Urlaub verknüpfen möchte, sei die Internautica Boatshow in Portorosz in Kroatien ans Herz gelegt. Diese findet vom 17.- 20. Mai statt und es werden gleich 2 L30 zum Probesegeln angeboten.

              Eventuell wird Rodion Luka mit mehreren L30 auch auf der Kieler Woche dabei sein.
              Top    
                     
              0 Kommentar zu "L30 - Deutsche Einheitsklasse gegründet":
                 
                Kommentar schreiben:  (L30 - Deutsche Einheitsklasse gegründet)
                Name (notwendig)

                Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

                Kommentar (notwendig)


                Bitte geben Sie die Zeichen ein.
                Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


                Veröffentlich am 03.05.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
                :

                FARR280 4sale GER 7333 Gruppensieg in der Elbe Auftakt Regatta



                FARR280 4sale GER 7333 Gruppensieg in der Elbe Auftakt Regatta am 28. und 29.4.

                Am Wochenende fang auf der Elbe der traditionelle Auftakt zur Regattasaison statt. 33 Yachten maßen das erste Mal im Jahr Ihre Kräfte bei idealen Bedingungen: Wind von 5-15 Knoten und meist sonnig. Für die Crew der FARR280 4sale war es der erste Test von einer Reihe kleiner Optimierungsmaßnahmen. Vor allem der neue Großbaum mit der optimierten Großschotführung half bei schnellen Manövern. Dank des optimierten Masttrimms konnte die nur 28 Fuss kurze FARR280 auch an der Kreuz Ihren Vorsprung meistens vor den weit größeren Yachten halten. Die neuen Dyneema-Wanten von Marlow haben mehr Reck als die alten Dyfrom-Wanten, aber eine höhere Bruchlast. „Das Rigg ist deutlich flexibler, was gut mit den vollen Elvstrøm-Segeln harmoniert.“ Hans Genthe, Steuermann der 4sale ist zufrieden: „Wir haben weniger Arbeit an Großschot und Backstagen, in den Böen beschleungigt unser Boot deutlich besser.“
                Der Allround-Schnitt des Gennakers bewährte sich bei der Stromtaktik, nach Luv gekrängt und mit leicht gefierter Halsleine (Tack) konnte das Team bis 180 Grad vor dem Wind lange im flachen Wasser bei wenig Strömung Meter gutmachen.

                Die FARR280 war insgesamt schneller als die meisten deutlich größeren Yachten: Gesegelt zweimal 2. und einmal 1. im Ziel.
                Fazit: Das Farr280-Tuning über den Winter hat sich gelohnt.

                Die Ergebnisse in der Gruppe
                1 GER 7333 4sale Farr 280, Yardstick 83 (1-1-1)
                2 GER 6880 Edelweiss Millenium 40, Yardstick 79 (2-2-2)
                3 GER 6155 Pax IMX-40 83 (3-3-3)
                4 GER 5148 Luv X-482, Yardstick 80 (4-5-5)
                5 GER 936 Fair Do`s Mumm 36, Yardstick 83 (5-4-OCS)
                6 GER 7266 Intermezzo Match 42, Yardstick 80 (7-6-4)
                7 GER 6024 Kranich Elan 410 LSV, Yardstick 85 (6-DNF-DNS)

                Die Crew der 4sale:
                FriedrichHausmann (Navigator, Backstag)
                Robert Lawrenz Schornsteinsteinfeger (Vorschiff)
                Kai Mauer (Klavier, Gennakerschot)
                Tilmann Wiebe (Vorsegeltrimm, Gennakerschot)
                Florian Sonneck (Großschot)
                Hans Genthe (Bremser)

                FARR280 Tuning 2017/2018
                - Großschotführung 1:2/1:4/1:16 (Harken/Marlow)
                - Carbon Großbaum 50% leichter (stockmaritime)
                - Dyneema Wanten/Stagen (Marlow)
                - optimierte Gennakerluke (stockmaritime)
                - Taktik-System (Raymarine)
                - Code0 (Elvstrøm)
                Mehr Infomationen >>
                Top    
                       
                0 Kommentar zu "FARR280 4sale GER 7333 Gruppensieg in der Elbe Auftakt Regatta":
                   
                  Kommentar schreiben:  (FARR280 4sale GER 7333 Gruppensieg in der Elbe Auftakt Regatta)
                  Name (notwendig)

                  Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

                  Kommentar (notwendig)


                  Bitte geben Sie die Zeichen ein.
                  Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


                  Veröffentlich am 02.05.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
                  :

                  Die letzten 5 getunten Dragon Force 65 V4 ARTR im Angebot!



                  Wir haben unser Sortiment geändert und werden die Dragon Force - Modellboote 65 V4 ATR zukünftig nicht mehr verkaufen. Segel und Ersatzteile sind aber nach wie vor über stockmaritime erhältlich. Die letzten 5 getunten Boote sind noch auf Lager und warten auf neue Besitzer. Also, zugreifen- solange der Vorrat reicht! Top    
                         
                  0 Kommentar zu "Die letzten 5 getunten Dragon Force 65 V4 ARTR im Angebot!":
                     
                    Kommentar schreiben:  (Die letzten 5 getunten Dragon Force 65 V4 ARTR im Angebot!)
                    Name (notwendig)

                    Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

                    Kommentar (notwendig)


                    Bitte geben Sie die Zeichen ein.
                    Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


                    Veröffentlich am 26.04.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
                    :

                    INEOS Team GB 2021 beim 36. America



                    2021 ist es soweit und die Jagd auf die "Auld Mug" findet zum 36. Mal statt.
                    Als Herausforderer mit dabei ist auch INEOS Team GB, das von INEOS, einer der weltweit größten petrochemischen Betriebe aus Grossbritanien gesponsert werden. Mit an Bord ist Sir Ben Ainsle, erfolgreichster Olympionike im Segeln, der sowohl für Design und Schiffbau zuständig sein wird als auch als Skipper mitfahren wird. Als Chef-Designer werden Nick Holroyd und als Taktiker Giles Scott, ebenfalls britischer Goldmedaillenträger, dabei sein. Das Team wird eine 2-Boot-Strategie fahren. Die Boote sind Geschosse mit einer Rumpflänge inkl. Bugsprit, von 75 Fuss, einem Rigg mit double-skin Gross und rotierenden Mast und sollen den Racer auf geschätze 50-60 Knoten bringen. Die obligatorischen Tragflächen weigen 1175 kg pro Stück und dürfen laut Klassenregeln nur von Batterie betrieben werden. Die Racer werden keinen Kiel haben und trotzdem sich selbst aufrichten können. Die Crew wird auf 11 Personen begrenzt und jedes Crewmitglied darf nicht mehr als 90 kg wiegen, Gesamtgewicht 990 kg.
                    Die Briten wollen die Trophäe endlich mit nach Hause nehmen. Denn als Gründer des Rennens hat es Grossbritanien nie geschafft, das Rennen zu gewinnen. Das soll sich 2021 ändern und so wird INEOS 110 Millionen Pfund investieren, um diesen Traum wahr werden zu lassen.
                    Wohl mit Absicht starten sie nicht nur für Grossbritanien, sondern auch für den Royal Yacht Squadron, wo die Geschichte des Amwricas Cup 1851 anfing. Als 15 Boote des Royal Yacht Squadron gegen eine US-Yacht namens "America" segelten und verloren. Der Rest ist Geschichte.
                    INEOS ist jedoch zuversichtlich, sich den Cup zu holen. Oder wie es Jim Ratcliffe, der Vorsitzende und Gründer von INEOS, ausdrückte: "Mit den Ressourcen von INEOS, dem Können von Sir Ben Ainsle und seinem Team sowie den Erfahrungswerten des Royal Yacht Squadron haben wir eine große Chance uns den Cup 2021 zu holen - ich freue mich auf die Herausforderung." Top    
                           
                    0 Kommentar zu "INEOS Team GB 2021 beim 36. America":
                       
                      Kommentar schreiben:  (INEOS Team GB 2021 beim 36. America)
                      Name (notwendig)

                      Email (wird nicht veröffentlich, notwendig)

                      Kommentar (notwendig)


                      Bitte geben Sie die Zeichen ein.
                      Bitte füllen Sie alle Felder aus!    


                      Veröffentlich am 26.04.2018 0 Kommentare Kommentar schreiben >> >>
                      :
                      Zurück


                      Übrigens: Kommentare, Anregungen, Bilder und Beiträge sind immer willkommen: redaktion@stockmaritime.com